Der Rauch der Imker

Der Rauch der Imker

 

 

Imker als Wildkräuterexperten

 

 

Als Räuchermaterial sind Rainfarn, Lavendel oder Wegthymian in getrockneter und zerkleinerter Form hierzu gut geeignet. Ebenso gehören hier auch die Küchenkräuter, wie Basilikum, Petersiliensamenstengel oder Oregano, mit dazu. Damit kann ebenso ein wohlriechenden Rauch im Smoker erzeugen werden. Hier entscheidet jedoch die Zusammensetzung der jeweiligen. Mischung, ob der Rauch als unangenehm oder angenehm vom Riechen her ankommt.

Auch teilweise werden von den Imkern die Eierkartons oder Holzeinstreu oder Rinde, je nachdem, welche Ausführung man günstig bekommen kann, verwendet. Ein jedoch selbstgemischter und aromatisch riechender Räuchertabak ist dann hier wesentlich angenehmer. Ebenso eignen sich als Brennbeschleuniger oder Zündmaterial die bereits erwähnten Eierkartons. Wenn hier Zündwürfel verwendet werden, sollte dies auch in Form von biologischem Material (in der Mehrzahl natürliche Öle) erfolgen.

.

Bei Honigbienen handelt es sich auch um Kulturfolger und diese leben auch unter der Obhut der Menschen, weil hier der umweltbewusst denkende Mensch die Bienen pflegt und hegt, weil ein solcher Mensch auch weiß, dass die Qualität seines eigenen Lebensraumes und die Qualität seiner Nahrung auch von der Anwesenheit von Honigbienen positiv beeinflusst wird. Bei den umweltbewussten Imkern kommen als Rauchmittel sowie als Anzünde-Hilfsmittel nur Naturstoffe in Frage. Dazu gehört u.a. auch das Silberweidentotholz in getrockneter Form oder Kiefernzapfen, getrocknete Himbeerstengel oder getrocknetes Salweidenlaub. Teilweise findet man solche Naturstoffe auch in der näheren Umgebung von einem Bienenstand.

Auch lieben die Bienen den Duft von Kiefernharz. Aus diesem Grund wurden in der Vergangenheit von Waldimkern die Kiefern als Behausungen für Bienen verwendet. Dabei gehen von den Kiefernnadeln ein trockenes Kleinklima und ein trockener Laufhorizont für die Bienen aus. Wenn sich dann solche Wildschwärme in der Sichtweite eines Bienenstandes befinden, können diese auch vom Imker kontrolliert werden und sind dann auch auf seinem Grundstück sein Eigentum. Ebenso dient dann auch das Kiefernharz als gutes Räuchermaterial.

Zigaretten sind als Räuchermaterial zum Einsatz im Smoker ungeeignet. Jedoch etwas höherwertige Zigarren oder Zigarillos oder auch der Pfeifenrauch mit einem entsprechenden Duft können hier bei vielen Arbeiten des Imkers am Bienenvolk als Rauch hilfreich sein.

No Comments

Sorry, the comment form is closed at this time.